Artikel
1 Kommentar

Vaihinger Weinmesse 2011

Gestern war ich nach vielen Jahren wieder einmal auf der kleinen aber doch immer wieder schönen Vaihinger Weinmesse organisiert und durchgeführt vom Verein zur Förderung der Lemberger Kultur e.V.

Neben den Siegerweinen des Deutschen Lemberger Preises stellten die folgenden Betriebe ihre Weine aus:

Weingut Faigle

Weingärtner Horrheim-Gündelbach

Weingut Eißler Steinbachhof

Weingut Walz

Weingut Nonnenmacher

Genossenschaftskellerei Roßwag-Mühlhausen e.G.

Weingut Sonnenhof

CJD Jugenddorf Schloss Kaltenstein

Für 10 Euro Eintritt konnte an den Ständen das komplette Sortiment verkostet werden, darunter übrigens sehr viele Weine des 2010er Jahranges. Ich habe mich ausschliesslich auf die Sorte Lemberger konzentriert was gut war, denn damit hatte ich bereits mehr als genug zu tun.

Vaihinger Weinmesse 2011

Das Niveau der angebotenen Lemberger empfand ich als sehr schwankend, vom einfachsten Schoppenwein bis hoch in die internationale Spitzenklasse war alles anzutreffesn auf der Weinmesse.  In der Stilistik waren die Lemberger uneinheitlich was ich jedoch als positiv empfinde ist es doch auch Ausdruck von Vielfalt und Individualität! Ein wohltuender Gegensatz zum ständigen Gerede eines regionalen Rebsortenprofiles wie es die Verbandsspitzen so gerne predigen.

Beim Blick ins Württembergische ist es doch immer wieder interessant das selbst kleinere Weingüter die Maischeerhitzung noch pflegen und die damit so fruchtbetonten sehr einfach zugänglichen und unkomplizierten Rotweine produzieren. Allerdings reicht es dann eben nicht zur Spitze, aber das muß ja auch nicht immer sein!

Für mich waren an diesem Mittag die die schönsten Lemberger die vom Weingut Eißler Steinbachhof. Die Lemberger haben richtig Spass gemacht, sie sind komplex aber doch fein strukturiert, nuancenreiche feine Aromatik bei großer Dichte und Konzentration! Von den Siegerweinen hat mir der drittplatzierte der Kategorie Barrique am besten gefallen, ein 2008er Lemberger trocken R´eserve vom Collegium Wirtemberg.

Es gibt also viele Gründe wieder einmal zur Vaihinger Weinmesse zu gehen, ich war ganz bestimmt nicht das letzte Mal dort.

1 Kommentar

  1. Pingback: Deutscher Lemberger-Preis Vaihinger Löwe 2011 | Winzerblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.