Artikel
0 Kommentare

Nikolauskirche Buchenberg

Am Wochenende zog es uns mit aller Macht raus in die Natur, die erste Kraft der Sonne spüren und sich auf den kommenden Frühling einstimmen.

Buchenberg im Schwarzwald ( gehört zur Gemeinde Königsfeld) war unser Ziel, eine kleine Wanderung führte uns rund um den Ort durch die noch teilweise verschneiten Wälder und durch das wunderbare Glasbachtal zurück nach Buchenberg wo wir die Chance nutzen das wunderschöne Jahrhundertealte Kirchlein St. Nikolaus anzuschauen. Dafür muß man sich den Schlüssel im Rathaus besorgen und kann dann in aller Ruhe die Kirche erforschen, was sich wirklich lohnt, wenngleich bei unserem Besuch im inneren der Kapelle bittere Kälte herrschte.

Im Anschluss daran gönnten wir uns noch Kaffee und Kuchen im benachbarten Café Rapp Kaffee dazu Bienestich und Sauerrahm-Kirschkuchen aus dortiger Produktion. Ein super geschmackvoller Abschluss eines tollen Tages.

Für das Vesper unterwegs hatten wir dieses mal leckere Brote vom Lehenhof dabei, dazu reifen Allgäuer Bergkäse, hart gekochte Eier von alten Schwarzwälder Hühnerrassen und einen 2009er Ochsenbacher Stromberg Trollinger-Lemberger von der WZG Möglingen aus der 0,25 Liter Flasche.

Ochsenbacher-Trollinger-Lemberger.

Ochsenbacher-Trollinger-Lemberger.

Der Wein:

Beerig fruchtige Aromen von schwarzen Johannisbeeren und Sauerkirsche, glatt und kugelrund ohne Ecken und Kanten, gerade noch trocken, leuchtend klare rubinrote Farbe. Also, ein völlig unkomplizierter leichter Rotweintyp, genau das richtige für Unterwegs.

Links: | Buchenberger Geschichtsverein | Ev. Kirchengemeinde Buchenberg | Königsfeld Wanderroute 1 | Geocaching | Königsfeld in Wikipedia | Café Rapp in Buchenberg| Gemeinde Königsfeld | Das Glasbachtal in Wikipedia

Fotos: