Der Hunger in Afrika und was wir damit zu tun haben

Gestorben wird überall gleich. Ob in den somalischen Flüchtlingslagern, den Elendsvierteln von Karachi oder in den Slums von Dhaka, der Todeskampf erfolgt immer in denselben Etappen. Bei unterernährten Kindern setzt der Zerfall nach wenigen Tagen ein. Der Körper braucht erst die Zucker-, dann die Fettreserven auf. Die Kinder werden lethargisch, dann immer dünner. Das Immunsystem bricht zusammen. Durchfälle beschleunigen die Auszehrung. Mundparasiten und Infektionen der Atemwege verursachen schreckliche Schmerzen.

Dann beginnt der Raubbau an den Muskeln. Die Kinder können sich nicht mehr auf den Beinen halten. Ihre Arme baumeln kraftlos am Körper. Ihre Gesichter gleichen Greisen. Dann folgt der Tod.

Die komplette “ungehaltene Rede” von Jean Ziegler kann online bei sueddeutsche.de nachgelesen werden oder als Video hier weiter unten im Blog oder direkt bei Vimeo und YouTube angeschaut werden. Ich persönlich finde schon das es jeder Mensch lesen bzw sehen sollte.

Die ungehaltene Rede von Jean Ziegler wurde jetzt erst im Dezember 2011 von der Uni Tübingen zu Rede des Jahres 2011 gekürt!

Jean Ziegler: Wikipedia || Facebook ||  right to food || Rede des Jahres 2011 ||

[vimeo http://www.vimeo.com/28519012 w=400&h=225]

Jean Zieglers abgesagte Eröffnungsrede zu den Salzburger Festspielen from grisei on Vimeo.

Be Sociable, Share!

Leave a Comment

Filed under Selbstgespräche

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>